Angewandte
Geophysik
  Planetenentstehung   Weltraumphysik &
Weltraumsensorik
   
         Bild: ESA

Das Geophysik-Fortgeschrittenenpraktikum

Das IGEP bietet momentan im Rahmen des Fortgeschrittenenpraktikums für Physiker zwei 2-tägige Versuche an:
Im Gravimeterversuch werden die Grundlagen der Schweremessung vermittelt. Im theoretischen Teil wird sowohl das Erdschwerefeld aus potentialtheoretischen Überlegungen abgeleitet und die verschiedenen Einflüsse (Gezeiten, Höhenkorrektur,Bougerkorrektur,Driften,Schwereanomalien,...) auf das Gravitationsfeld diskutiert als auch das Messprinzip eines Gravimeters erarbeitet. Der praktische Teil gliedert sich in zwei Abschnitte:
Beim Plasmakristallexperiment werden in ein Laborplasma Staubpartikel eingebracht, die zu einer Änderung der physikalischen Eigenschaften des Plasmas führen können.
Bei einem Plasma handelt es sich um ein quasi-neutrales Gas, bestehend aus elektrisch geladenen und neutralen Teilchen. Staubige bzw. kolloidale Plasmen sind Plasmen, die zusätzlich zu den Elektronen und Ionen eines Plasmas eine weitere Spezies, nämlich geladene Partikel im Mikrometerbereich und kleiner enthalten. In der Natur finden sich staubige Plasmen in astrophysikalischen Umgebungen (z.B. interstellares Medium, Kometenschweife, Ringsysteme von Planeten). Bringt man Staubpartikel in ein Laborplasma, so laden sich diese Partikel negativ auf. Unter gewissen Bedingungen können die Partikel in einer regelmäßigen Anordnung über dem Boden der Plasmakammer schweben. Diese makroskopische Erscheinung, die auch mit dem bloßen Auge zu beobachten ist, wird "Plasmakristall" genannt. Ziel dieses Experiments ist es, sich theoretische Grundlagen der Plasmaphysik anzueignen sowie im praktischen Teil Plasmakristalle zu erzeugen und in Bezug auf Struktur und dynamisches Verhalten mittels photographischer Auswertung zu untersuchen.

THEMA MATERIAL
 
Gravimetrie  Gravimeter-Skript  
Theodolit/GPS-Skript  
 
Plasmakristall nach Absprache
Betreuer: Philip Heinisch
 
Wie schreibt man ein Protokoll Merkblatt  
 
aktualisiert: 29.07.2016 IMPRESSUM webmaster verantwortlich: Dr. I. Richter