Angewandte
Geophysik
  Planetenentstehung   Weltraumphysik &
Weltraumsensorik
   
         Bild: ESA
TU Braunschweig Siegel

INSTITUT FÜR
GEOPHYSIK UND
EXTRATERRESTRISCHE
PHYSIK

Mendelssohnstr. 3
D-38106 Braunschweig

Aktuelles

 
12.11.2014
Magnetfelddaten bestätigen Abtrennung von Philae vom Orbiter
PRC-Mag bestätigt Seperation
Am Mittwoch Nachmittag erreichten uns die ersten Magnetfelddaten von RPC-MAG an Bord des Orbiters. Der gemessene Sprung im Magnetfeld bestätigt die erfolgreiche Abkopplung des Landers Philae, welcher sich nun auf seinem Weg zur Landung auf dem Kometen befindet. Weitere Auswertungen der ersten Daten und Messergebnisse am Kometen durch die Magnetometer sind auf dieser Seite zusammengefasst.
 
07.11.2014
Rosetta: Philae landet auf dem Kometen - die TU ist live dabei!
Am 12. November wird es spannend! Die Orbiter-Einheit der Weltraummission Rosetta wird sich an diesem Tag von ihrer Landeeinheit Philae trennen. Philae soll daraufhin die erste je durchgeführte Landung auf einem Kometen bewältigen. Am Kometen angekommen wird sich das kleine Hightech-Labor auf dem Boden verankern und mit seinen Messungen auf der Kometenoberfläche beginnen. Zwei der an Bord befindlichen Instrumente wurden maßgeblich durch die Beteiligung von Instituten der Braunschweiger Universität entwickelt.

Am Mittwoch Nachmittag findet parallel zur Landung von Philae eine Veranstaltung der Universität Braunschweig statt. Ab 16:45 wird man die Landung gemeinsam per Live-Übertragung von der ESA verfolgen. Die Veranstaltung wird von Professoren der Universität begleitet und das Geschehen erläutert.

Weitere Einzelheiten und das geplante Programm können der Pressemitteilung der Universität entnommen werden.
 
09.10.2014
Interview im NDR-Info zur IODP Expedition 351
Am 3. Oktober 2014 wurde in der Radiosendung LOGO - das Wissenschaftsmagazin des Senders NDR-Info ein Interview mit Herrn Prof. Andreas Hördt und Herrn Martin Neuhaus ausgestrahlt. Das Thema war die Forschungsreise von Herrn Neuhaus auf dem Bohrschiff JOIDES Resolution in den Pazifik. Dort untersuchte er die Vergangenheit der plattentektonischen Prozesse der philippinischen Platte. Die Aufzeichnung des Beitrages ist auf der Internetseite des NDR zu finden.
Bohrturm an Bord der Joides Resolution
 
19.06.2014
Paul Pellas-Graham Ryder Award für Dr. Eike Beitz
Dr. Eike Beitz erhält den gemeinschaftlich von der Meteoritical Society und der Geological Society of America vergebenen Paul Pellas-Graham Ryder Award für seine Arbeit "Experiments on the consolidation of chondrites and the formation of dense rims around chondrules" die 2013 in Icarus veröffentlicht wurde.
 
27.05.2014
Aufbruch in den Pazifik für Martin Neuhaus
Die Joides Resolution
IGeP-Mitglied Martin Neuhaus wird auf dem Forschungsschiff Joides Resolution im Rahmen des International Ocean Discovery Program Messungen mit dem Göttinger Bohrlochmagnetometer in mehreren Tiefbohrungen durchführen. Das Projekt wird vom Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik konzipiert und durchgeführt. Ziel der Messungen wird es sein, die Bewegung der sogenannten Philippinischen Platte zu rekonstruieren. Diese tektonische Platte hat sich in den letzten 50 Millionen Jahren vom Äquator in ihre heutige Position bewegt. Es wird vermutet, dass sie sich dabei um 90 Grad gedreht hat, was ungewöhnlich schnell wäre.

Herr Neuhaus fliegt am Donnerstag, den 29.05.2014 los und kehrt gut zwei Monate später wieder zurück. Wir wünschen ihm alles Gute.
 
21.05.2014
IAA Basic Sciences Award für Karl-Heinz Glaßmeier
Die International Academy of Astronautics zeichnet Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier mit dem 2014 Basic Sciences Award für seine herausragenden Leistungen in der Grundlagenforschung aus. Diese Auszeichung wird Herrn Glaßmeier am 28. September 2014 in Toronto überreicht.
 
03.03.2014
Karl-Zoeppritz-Preis für Dr. Daniel Heyner
Dr. Daniel Heyner des Instiutes für Geophysik und extraterrestrischer Physik erhält den Karl-Zoeppritz-Preis für seine Arbeit zum Feedback-Dynamo beim Merkur. Die Preisverleihung wird am 10. März 2014 stattfinden. Weitere Informationen...

SEKRETARIATE

TEL. +49 (0)531 - 391 5214 Sabine Filbrandt
FAX +49 (0)531 - 391 5220  
 
TEL. +49 (0)531 - 391 5224 Nicole Mund
FAX +49 (0)531 - 391 8126  
 
E-MAIL igeptu-bs.de  
 
aktualisiert: 14.11.2014 webmaster verantwortlich: Prof. Dr. J. Blum