Angewandte
Geophysik
  Planetenentstehung   Weltraumphysik &
Weltraumsensorik
   
         Bild: ESA

Hochauflösendes Gradiometersystem für oberflächennahe Magnetfeldmessungen mit einem UAV



Wir entwickeln ein ultraleichtes System mit zwei dreiachsigen Sensoren für luftgestützte Magnetfeldmessungen. Als Trägersystem wird ein Hexakopter verwendet, der Flughöhen von 50 cm bis 1 m über dem Boden erlaubt. Dabei können durch hohe Fluggeschwindigkeiten von 5 m/s in kurzer Zeit große Flächen vermessen werden. Die Verwendung von zwei Sensoren sowie die Auswertung der einzelnen Komponenten ermöglicht eine sehr genaue Analyse und Ortung magnetischer Störquellen.


Projektmitarbeiter

Prof. Dr. Andreas Hördt (IGeP, TU Braunschweig)
Dr. Christopher Virgil (IGeP, TU Braunschweig)
Christian Kulüke (IGeP, TU Braunschweig)
Dr. Johannes Stoll (Mobile Geophysical Technologies)




Dieses Projekt wird gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

EFRE


 
aktualisiert: 02.08.2017 IMPRESSUM webmaster verantwortlich: Prof. Dr. A. Hördt